Wie und was?

In der Kampagne geht es in erster Linie darum, darüber zu informieren, welcher Nutzen die Arbeit des Bundespersonals für die Bürgerinnen und Bürger hat. Die Kampagne bekräftigt die Werte Solidarität, nachhaltige Entwicklung, Lebensqualität und Bürgernähe, durch die der Service Public geleitet wird.



Die Kampagne des PVB, LOVE Service public orientiert sich in der Gestaltung der Postkarten (download, pdf) an der Kampagne LOVE Life, sowohl auf der Ebene des Logos als auch bei der Darstellung unserer Fotomodels, allesamt Mitarbeitende der Bundesverwaltung. Das Aufgreifen der Kampagne LOVE Life soll für bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundes Neugierde und Interesse für die Kampagne LOVE Service public wecken.

Unsere Kampagne wird bis Mitte Jahr 2016 dauern. Wir haben folgende Aktivitäten geplant:·

  • eine „Tour de Suisse" im Sommer in Zusammenarbeit mit den Sektionen -  Fotos...  
  • Ein Wettbewerb, der das Personal des Bundes motivieren soll, sich mit dem Schild der Kampagne LOVE Service public zu fotografieren und die Bilder einzusenden - Fotos...  
  • Ein Buch am Ende der Kampagne. Die Geschichten und Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs, die uns erzählen, wie stolz wir alle auf die Arbeit unsere Arbeit im Dienste des Service public sind.

 


Am 6. Mai 2015 haben die Nationalrätinnen und Nationalräte einen Brief  (pdf) und das Kampagnenmaterial erhalten. „Die Bundesangestellten sind stolz auf die Leistungen, die sie täglich für die Bevölkerung erbringen und sie werden für deren Beibehaltung kämpfen." – so lautete im Kern die Botschaft, mit der wir uns an das Parlament, auch als Arbeitgeber, gewendet haben. Die Debatten der Sondersession über das KAP, das Konsolidierungs- und Aufgabenüberprüfungspaket, haben uns auf den Ton im Herbst eingestimmt: Wir werden für die Stellen das Personal des Bundes kämpfen müssen.